AL-KO hat sich bei der Konstruktion seines neuen Vario X-Chassis, das in der kommenden Saison beispielsweise im Sport &Fun, Black Edition von Knaus verbaut wird, nach eigenen Angaben von der Natur inspirieren lassen. Das Ergebnis: bis zu 30 Prozent geringeres Chassisgewicht bei gleichbleibender Steifigkeit.

Das Design ermöglicht maximalen Stahlleichtbau. Und das bietet Raum für Möglichkeiten: bei Zuladung, für die Wirtschaftlichkeit und mehr Nachhaltigkeit. „Wir waren auf der Suche nach einer Chassis-Lösung, die durch Gewichtsreduzierung noch mehr Zuladung erlaubt – natürlich bei gleichbleibender Steifigkeit. Dabei haben wir unterschiedliche Leichtbau-Strategien geprüft und Materialien getestet. Am Ende hat sich weiterhin Stahl hinsichtlich Gewicht, Wirtschaftlichkeit und Stabilität als optimal erwiesen. Das Ergebnis ist unser Chassis Vario X, das modernste Technik und kluge Konstruktionen aus der Natur ideal verbindet”, erläutert Dr. Frank Sager, Leiter Technische Entwicklung der AL-KO Fahrzeugtechnik.

Nach zahlreichen Versuchen, Testfahrten, Analysen und einer simulationsgestützten Entwicklung entstand eine Tragestruktur mit moderner, filigraner Optik, die sich an der „Bauweise” der Natur orientiert. Aufgrund der wabenartigen Konstruktion ist es je nach Größe und zulässigem Gesamtgewicht des Caravans möglich, bis zu 35 Kilogramm am Chassis einzusparen.

„Mit Vario X stellen wir dem Markt ein weiteres erstklassiges Produkt zur Verfügung, das unserem hohen Anspruch bei Komfort, Sicherheit und Leichtbau gerecht wird. Zugleich ist Vario X ein Meilenstein auf dem Weg zu noch leichteren Caravans. Dadurch kann der Endkunde entweder mehr zuladen oder der Hersteller nutzt die Gewichtsreduzierung, um die Komfort-Ausstattung zu erhöhen”, so Mirko Trefzer, Leiter des Bereichs Vertrieb und Marketing der AL-KO Fahrzeugtechnik.

Trotz dieser Leichtigkeit entspricht die Gesamtsteifigkeit, die Sicherheit, der Komfort und die Langlebigkeit ohne Einschränkungen bekannter AL-KO Qualität, wie der Hersteller vespricht. Auch ist das bestehende AL-KO Zubehör wie Stützen und Rangierantrieb problemlos mit Vario X kombinierbar. Ebenfalls bleiben die Servicemöglichkeiten – unter anderem Auflastung, Reparatur, oder Rahmentausch – für den Endkunden unverändert.