Liebe Campingfreunde,

gestern tagte die Ministerpräsidentenkonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland und es gab weitreichende Beschlüsse.

Ziel der Beschlüsse ist, dass Kontakte auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Hierzu ist es demnach auch wichtig, dass private nicht notwendige Reisen unterlassen werden. Das ist nach den Maßnahmen im Frühjahr wieder ein herber Schlag für alle Camper, Campingbetriebe und den gesamten Tourismus. 

Ab 2. November treten die Maßnahmen in Kraft und sind bis Ende November befristet. Ziel davon ist es, die Zahl der Neuinfektionen wieder in die nachverfolgbare Größenordnung von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche zu senken und somit das Infektionsgeschehen aufzuhalten.

Die konkrete Umsetzung erfolgt jeweils in den Ländern. Hierzu liegen zum jetzigen Zeitpunkt aber noch keine Verordnungen vor. Daher kann niemand derzeit sagen, wie sich das im Einzelnen auf uns Camper auswirkt. Und es kann von Bundesland zu Bundesland auch wieder unterschiedliche Regeln geben – oder auch nicht. Wir müssen es abwarten.

Den jeweils aktuellen Stand werden Sie demnächst auf der Seite unserer Partner vom BVCD finden: https://www.bvcd.de/corona/laenderregelungen.html .

Wir wünschen Ihnen vor allem Gesundheit und viel Kraft für die anstehende Zeit.

Michael Woltmann
DCC-Vizepräsident